Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats April

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 26.04.2015 um 15:19 Uhr

Wetterlage

Südföhn sorgt vor einer Kaltfront entlang der Alpennordseite der Ostalpen für windiges und noch überwiegend sonniges Wetter. In weiten Teilen der Westalpen geht eine kräftige Kaltfront bereits am Montag, in den Ostalpen dann am Dienstag durch. Der Wind bleibt kräftig, er dreht mit Frontdurchgang von Süd auf Nord. Es folgt eine wechselhafte, spätwinterliche Woche.

Ostalpen

 
So
26.04.
Mo
27.04.
Di
28.04.
Mi
29.04.
Do
30.04.
Fr
01.05.
Sa
02.05.
So
03.05.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 27.04.2015

An der Alpennordseite der Ostalpen sorgt kräftiger Südföhn für recht sonniges Wetter oder eine Mischung aus Sonne und aufgelockerter Föhnbewölkung, von der Ostschweiz bis in die östlichen Bayrischen Alpen sind am Nachmittag gewittrige Schauer möglich. Am Alpenhauptkamm baut sich eine Föhnmauer auf, hier und in weiten Teilen der Südalpen geht es stark bewölkt bis bedeckt durch den Tag und es kommen meist noch leichte Schauer auf, die Berge können teils in Nebel geraten. Temperatur: in 2000m 2 bis 6, in 3000m -5 bis -1 Grad Nullgradgrenze: 2600 bis knapp 3000m. Wind in hochalpinen freien Lagen: In Föhnlagen der Nord- und Zentralalpen stark, in Böen auch stürmisch Neuschneesituation Montag: kaum wo nennenswerter Neuschnee, Spuren vom Ortler bis ins hintere Ötztal Besondere Bemerkungen: Mit einem markanten Wetterumschwung in der Nacht auf Dienstag ist zu rechnen.

Aussichten für Dienstag, 28.04.2015 und Mittwoch, 29.04.2015

Am Dienstag herrschen mit Durchzug einer doch eher kräftigen Kaltfront verbreitet unwirtliche, zunehmend spätwinterliche Bedingungen vor. Oft sind die Berge mit Wolken und Nebel verhangen und es regnet bzw. schneit vor allem an der Alpennordseite auch immer weiter herunter, um und nördlich des Hauptkamms 5 bis gut 10 cm Neuschneezuwachs. Hinter der Front kommt kräftiger Nordföhn auf, von den Bergamasker Alpen bis ins Trentino können die Wolken bis zum Dienstagabend schon wieder auflockern. Der Mittwoch bringt unter Zwischenhocheinfluss einigermaßen sonniges, eher noch kühles Wetter.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 30.04.2015

Am Donnerstag mit einer bald wieder feuchten West- bis Südströmung von Westen her zunehmend bewölkt und örtlich leichte Niederschläge, die nächste eventuell schon wieder kräftige Kaltfront kommt wahrscheinlich zum Freitag hin. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

So
26.04.
Mo
27.04.
Di
28.04.
Mi
29.04.
Do
30.04.
Fr
01.05.
Sa
02.05.
So
03.05.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 27.04.2015

Ein paar kleinere Auflockerungen sind bis Mittag um und nordöstlich der Berner Alpen möglich. Unterm Strich herrscht ganztags schlechtes Wetter mit dichter Bewölkung und stark eingeschränkter Sicht, viele Berge dürften häufig im Nebel stecken. In den Seealpen setzt bald schon intensiver Regen ein, aber auch in den übrigen Teilen der Region kommen stärkere Niederschläge auf. Markante Abkühlung in der Nacht auf Dienstag. Temperatur: in 2000m 4, in 3000m -3, in 4000m -8 Grad Nullgradgrenze: 2500 m Wind in hochalpinen freien Lagen: Mäßiger bis kräftiger Wind um Süd Neuschneesituation Montag: 5 bis 15 cm Neuschnee entlang der Grenze Italien ? Frankreich sowie im Wallis und Nordtessin Besondere Bemerkungen: weitere 5 bis 20 cm Neuschnee, am meisten von den italienischen Seealpen bis zum Gran Paradiso.

Aussichten für Dienstag, 28.04.2015 und Mittwoch, 29.04.2015

Am Dienstag zieht die Kaltfront im Westalpenraum schon ab, sie hinterlässt 5 bis 20 cm Neuschnee sowie deutlich kältere Luft, am Vormittag ist es aber noch recht verbreitet dicht bewölkt. Letzte Regen- und Schneeschauer klingen in den meisten Regionen bis gegen Mittag aus, einzelne Schneeschauer sind von den Französischen bis zu den Berner Hochalpen von Norden her aber auch nachmittags möglich. Mit kräftigem Nordwestwind recht rasch sonnig werden dürfte es vom Piemont bis zu den Seealpen, aber auch an der Südseite des Wallis und im Tessin wird der Nachmittag bereits zunehmend sonnig. Am Mittwoch herrscht Zwischenhocheinfluss, bei aufgelockerter Bewölkung wird es zeitweise sonnig und wieder etwas milder.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 30.04.2015

Am Donnerstag mit einer bald wieder feuchten West- bis Südströmung von Westen her zunehmend bewölkt und örtlich leichte Niederschläge, die nächste eventuell schon wieder kräftige Kaltfront kommt wahrscheinlich zum Freitag hin. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 26.04.2015, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Nebel -4S 300.1 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Nebel -6SO 35 50k.A.k.A.
Säntis
2500 m
heiter 2S 3045 452
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -4SO 15 45k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 6SW 10k.A.152
Zugspitze
2960 m
stark bewölktleichter Schneeschauer -1SO 2510 420
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 3S 50 70k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
wolkig 8SO 1050 25
Rax
1550 m
heiter k.A. 8S 2530 24
Paganella
2125 m
Nebel Nebel 2SW 250.0 9
Rollepass
2000 m
Nebel Nebel 3SO 200.9 12
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 3SO 5über 70170
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Montag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!