Oesterreichischer Alpenverein
Oesterreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Mai
Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Mittwoch, 20.08.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Ein mächtiges Tief liegt über Skandinavien. Für den Alpenraum bedeutet das eine westliche bis südwestliche Höhenströmung, die kühle und zeitweise feuchte Luft vom Atlantik bringt. Diese Konfiguration bleibt in den kommenden Tagen bestehen.

Wetteraussichten am Donnerstag :
Westalpen: Besonders von den Seealpen bis zum Mont Blanc und auch auf der Schweizer Alpensüdseite recht sonniges Bergwetter und es sollte trocken bleiben. Von den Berner Alpen ostwärts anfangs noch stark bewölkt durch tiefe Restwolken. Diese lockern auf und es gibt einen Übergang zu recht sonnigem Wetter. Nachmittags geraten aber viele Berggipfel durch Quellungen wieder in Nebel. Ein paar Schauer sind vom Tessin bis zu den Glarner Alpen nicht ausgeschlossen. Insgesamt recht windig.
*Temperatur: in 2000 m bis 8 Grad im Süden, sonst um 3 Grad, in 3000 m um -2 Grad, in 4000 m um -6 Grad
*Nullgradgrenze: im Süden um 3100 m, sonst 2600 bis 2800 m.
*Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger Wind aus West bis Südwest, der oberhalb 4000 m lebhaft bis stark auffrischt
*Gewitterneigung: gering.
Ostalpen: Anhaltend unbeständiges und vor allem auch recht windiges Bergwetter. Zu Tagesbeginn überall noch stark bis dicht bewölkt und es kann kurzzeitig noch bis gegen 2500 m bis 2200 m herab schneien. Vor allem von den Karnischen Alpen bis zu den Karawanken und bis zu den Niederen Tauern teilweise noch starker Regen. Tagsüber leichte Beruhigung, es setzt sich zunehmend trockenes Wetter durch, die Wolken lockern auf. Es bleibt dann die meiste Zeit niederschlagsfrei mit nur vereinzelten, isolierten Schauern nachmittags bis abends. Am meisten Sonne sollte sich ganz im Westen in den Allgäuer Alpen und auch vom Ortler bis zu den Bergamasker Alpen ausgehen.
*Temperatur: in 2000 m um 4 bis 5 Grad im Norden und um 8 Grad auf der Alpensüdseite, in 3000 m um -2 Grad
*Nullgradgrenze: um 2700 m im Norden und um 3300 m im Süden
*Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger, teils lebhafter Wind aus West bis Nordwest, tagsüber auf Südwest drehend
*Gewitterneigung: gering.

Weitere Aussichten für Freitag und Samstag :
Westalpen: Am Freitag eher noch mehr Wind. Dazu zeitweise sonnig und nachmittags Bewölkungszunahme und wieder vermehrte Schauertätigkeit mit Gewittern im Süden. Am Samstag anhaltend windig und unbeständig. Vor allem in der zweiten Tageshälfte von Norden her Regen- und Schneeschauer. Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend auf fast 2000 m. Freundlicher hingegen vom Tessin bis zu den Seealpen. Zum Sonntag hin Tendenz zu besserem Wetter, der Wind bleibt aber recht stark.
Ostalpen: Am Freitag und am Samstag zeichnet sich weiterhin äußerst wechselhaftes und anhaltend sehr windiges Bergwetter ab. Am Freitag ist es in der ersten Tageshälfte noch meist trocken und nach Norden zu abseits des Hauptkammes zumindest auch zeitweise sonnig. Im Süden stauen sich bald dichte Wolken und nachmittags sind Schauer vor allem am und südlich des Hauptkammes zu erwarten. Am Samstag mit einer Störungszone über den Ostalpen teils kräftige Niederschläge, die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend auf 2000 m. Winddrehung auf Nordwest in der Nacht zum Sonntag, kalt und sehr windig.

Weiterer Trend Alpen ab Sonntag : Am Sonntag auf der Alpensüdseite mit Nordwind freundlicher, an der gesamten Alpennordseite in der ersten Tageshälfte noch Stauniederschläge, bis 2000 m herunter als Schnee. Insgesamt sehr windig und kalt. Am Montag Zwischenhocheinfluss, der sich aber noch als recht unzuverlässig in den Modellkarten zeigt. Dienstag auf Mittwoch kündigt sich eine weitere Kaltfront aus Nordwest an. Danach in den Westalpen Chancen auf Hochdruckeinfluss, in den Ostalpen eher feuchte Nordwestströmung.
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel, ab Montag tief.

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 21-08-2014, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -3NW 1070 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkenlos -6NW 15 45über 70k.A.
Säntis
2500 m
wolkig -2W 15 5530 1
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -3S 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 1W 10 45k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel Nebel -4NW 200.0 2
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 1N 20k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
stark bewölktNebelschwaden -3NW 15 500.4 215
Feuerkogel
1600 m
stark bewölkt 6NW 1550 k.A.
Rax
1550 m
Nebel Nebel 5NW 20 600.2 k.A.
Paganella
2125 m
wolkenlos 4N 2550 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkenlos 5N 1020 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
stark bewölkt 1NW 1560 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ

 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43 (0) 512 291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900 91 1566 80
Regionales Alpenwetter: 0900 91 1566 81
Ostalpenwetter: 0900 91 1566 84
Schweizer Alpenwetter: 0900 91 1566 83
Gardasee-Wetter: 0900 91 1566 82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190 1160 11
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!